Der Osten im Westen – Podcast zur Summerschool 2020

Herzlich willkommen zum Podcast zur Summerschool 2020 an der Ruhr-Universität Bochum aus dem Seminar „Geschichtsvermittlung in und über Osteuropa – Polen und Russland im Vergleich“.

Wir wollen relevante gesellschaftspolitische Entwicklungen verstehen und erklären können. Dazu braucht es Osteuropakompetenz: Interdisziplinäre Expertise,  fundiertes Fachwissen und interkulturelle Kompetenz, weshalb wir mit den Beiträgen von unseren Gästen aus Wissenschaft, Journalismus, Museen und Gedenkstätten gemeinsam etwas über Ihre Projekte zur Geschichtsvermittlung zu Osteuropa erfahren wollen.

Unser Gast heute ist die Seminarleiterin selbst, Frau Dr. Zagańczyk-Neufeld. Sie ist Akademische Rätin auf Zeit und Koordinatorin des Masterstudienschwerpunkts Osteuropäische Studien mit Praxisbezug für Studierende der Geschichtswissenschaft und Ko-Leiterin der Zweigstelle Bochum der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde.

Welches Konzept verbirgt sich hinter einer Summer School, welche Kompetenzen und Lernziele sind mit ihm verknüpft und wie konnten eine solche Bandbreite von Gästen aus unterschiedlichen Disziplinen geschichtsvermittelnder Einrichtungen in einem Seminar-Projekt koordiniert werden?

Auf diese und weitere Fragen wird uns Frau Dr. Zagańczyk-Neufeld in dieser Folge antworten und wir bedanken und herzlich für ein sehr freundliches Gespräch und Einblicke hinter die didaktischen Kulissen einer Summer School.

Dr. Agnieszka Zagańczyk-Neufeld

Akademische Rätin auf Zeit

Koordinatorin des Masterstudienschwerpunkts Osteuropäische Studien mit Praxisbezug für Studierende der Geschichtswissenschaft

Ko-Leiterin der Zweigstelle Bochum, Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde

Patrick Lehmhaus

Student der Public History & Mitarbeiter im Zentrum für Wissenschaftsdidaktik im Bereich eLearning an der Ruhr-Universität Bochum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.